Gelting Ostsee

Vogelarten und Tiere

Viele Tiere und Pflanzen finden auf der Geltinger Birk ihr zu Hause. Vögel, Rinder, Wildpferde und unzählige Insekten und Kleintiere bevölkern die Halbinsel und geben der Birk ihr ganz eigenes Gesicht. Birk-Besucher entdecken auf einem Spaziergang sicherlich den einen oder anderen Bewohner.
Im Laufe eines Jahres erleben Naturliebhaber auf der Birk rund 270 Vogelarten auf ihrem bevorzugten Rastplatz. Für etwa 70 dieser Arten, zu denen Graugans, Zwergseeschwalbe und Braunkehlchen gehören, ist die Birk außerdem Brutplatz.

In der Zugzeit der Vögel bietet die Birk ideale Beobachtungs-möglichkeiten für rastende und überwinternde Vögel wie Reiher-, Berg-, Pfeif- und Eiderenten, Zwerg-, Mittel- und Gänsesäger sowie einer Vielzahl von Watvögeln. Auch Klein- und Greifvögel machen gelegentlich Rast auf den Wasserflächen der Halbinsel vor Gelting. Das Naturschutzgebiet fungiert für die Vögel als Nahrungsbiotop, Rast- und Überwinterungsgebiet sowie als Balz- und Fortpflanzungsbiotop. 62 der Vogelarten, die auf der Birk registriert wurden, werden auf der Roten Liste für Schleswig-Holstein geführt.

Auch Säugetiere, Lurche, Kriechtiere und Insekten – zum Beispiel Schmetterlinge und Libellen -  finden auf der Birk ihren Lebensraum. Für die Schmetterling-Arten ist das Gebiet wegen der Vielfalt der vorhandenen Flora ein wichtiges Nahrungs- und Fortpflanzungsbiotop. Auch zahlreiche dieser Arten sind als gefährdet eingestuft und auf den geschützten Lebensraum der Birk angewiesen.

Im März 2002 bekam die Birk neue Bewohner. Elf wilde Konik-Pferde wurden auf dem Gebiet ausgesetzt und sollen den Grundstock für eine 100köpfige Herde bilden. Die Wildpferde sollen zusammen mit den schon heimischen Hochlandrindern die gesamte Birk beweiden und die Verbuschung oder Verschilfung verhindern.

Durch die vielfältigen und außergewöhnlichen geologischen Bedingungen auf der Halbinsel sind hier außerdem verschiedenste Pflanzenarten zu Hause. Bemerkenswert sind der Meerkohl, die Stranddiestel, der Storchenschnabel und die Weiche Rose. Auch Eibisch, Natternzunge, der Blättrige Sonnentau und das Nickende Leimkraut findet der Pflanzenfreund hier vor. Insgesamt weist die Florenliste der Birk 380 Arten auf.

Im Norden ganz oben...