Gelting Ostsee
Georg Asmussen Schule
Grundschule des Amtes Geltinger Bucht Schulleitung Gertrud Lorenzen

Norderholm 38

24395 Gelting

Tel: 04643 - 183400

Fax: 04643 - 183405

Die Georg-Asmussen-Schule liegt am Norderholm in Gelting.
Benannt wurde die Schule im Jahre 2002 nach dem Heimatdichter, Guttempler und leitenden Ingenieur der Hamburger Werft Blohm&Voss, dessen dichterische Werke häufig in unserer Region angesiedelt sind und der in der alten Pommerbyer Schule geboren wurde.

Die Schüler der Pommerbyer und aller umliegenden kleinen Dorfschulen wurden 1965 in der um die alte Geltinger Schule entstehenden Dörfergemeinschaftsschule Gelting zusammengefasst.

Die ältesten Berichte von einem Schulgebäude in Gelting stammen aus dem 16. Jahrhundert, das der Kirche gegenüber gestanden haben soll und wohl 1838 abgebrannt ist.

Der Nachfolgebau wurde 1911 zugunsten einer neuen Schule aufgegeben, der heutigen „alten Schule“ auf unserem Schulgelände.

Das alte Schulgebäude ist bis heute in Funktion und wird von den Kleinen der ersten und zweiten Klassen bevölkert, außerdem findet der Informatik- und Technikunterricht hier statt.

Im Neubau, der Ende der sechziger Jahre in mehreren Bauabschnitten entstand, fand bis zum Schuljahr 2007/2008 der Unterricht für die dritten bis neunten Klassen statt.

Durch den letzten großen „Umbau“ der Schullandschaft Schleswig-Holsteins im Jahre 2007 läuft der Hauptschulbetrieb seit August 2008 aus. Es werden keine fünften Klassen mehr eingeschult, die Schülerinnen und Schüler aus dem Einzugsbereich der Geltinger Schule besuchen künftig die Gemeinschaftsschule Geltinger Bucht in Sterup.

Es zeigt sich, dass die Institution Schule immer im Wandel begriffen ist und sich neuen Anforderungen zu stellen hat. Nach dem Auslaufen der Hauptschule wird die Georg-Asmussen-Schule Grundschule für den Bereich Gelting und Umgebung sein, und sie ist dafür gut gerüstet.

In den Herbstferien 2008 gestalteten Schüler, Eltern und Lehrkräfte mit großer Unterstützung verschiedener Sponsoren, der Gemeinde und des Bauhofes Gelting den Schulhof kindgerecht um. Die große Teerfläche wurde aufgebrochen und es entstand eine naturnah gestaltete Freifläche mit Klettergerüst, Kletterstämmen und Sitzgelegenheiten.

Im Schuljahr 2009/2010 beginnt der Unterricht für die Schulanfänger in neuer Form. Die Erstklässler werden gemeinsam im Rahmen des jahrgangsübergreifenden Lernens mit den Zweitklässlern unterrichtet. Mit dieser neuen Unterrichtsform wird sich die gesamte Grundschularbeit wandeln, wie es auch die Schulpolitik des Landes vorsieht.

Neben der unterrichtlichen Arbeit bestimmen selbstverständlich obligatorische Klassenausflüge und -fahrten, die Bundesjugendspiele, gemeinsame Feste und Unternehmungen den Schulalltag. In enger Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde werden Schulgottesdienste zu wechselnden Themen gestaltet. In der Weihnachtszeit findet an den Montagen das Adventssingen statt und die Seniorenheime werden besucht.

Im Winter feiern wir ein Karnevalsfest und gegen Ende des Schuljahres die Kindergilde, ein großes Kinderfest, das sich mit Königsproklamation, Festumzug und Spielen über zwei Tage hinzieht.

Große Unterstützung findet die Arbeit der Schule beim Schulträger, der immer ein offenes Ohr für die großen und kleinen Wünsche der Schule hat und bei den Eltern und dem Verein der Freunde der Georg-Asmussen-Schule, der 2010 sein fünfzigstes Bestehen feiern kann und damit auf eine außergewöhnlich lange Tradition der institutionalisierten Elternarbeit blicken kann.

Im Norden ganz oben...